ankara escort porno izle ankara escort ankara escort ankara escort ankara escort ankara escort ankara escort

Soviel Herbstlaub, was tun?

Was soll man nur mit dem ganzen Herbstlaub tun. Stetig fallen die schön gefärbten Blätter vom Baum und man weiß eigentlich nicht wohin mit dem ganzen Laub.
Schnell vergessen ist das der Laub eigentlich einen hohen Nutzwert hat und man nur wissen muss wo er eigentlich liegen bleiben kann oder wo man diesen verstauen kann. Für den einen ein farbenfrohes Naturschauspiel und für andere lästiger Müll.

Wo er nicht liegen bleiben sollte.
Auf Pflanzen mit sensiblen Trieben oder Ziergräßern ist er aufgrund des Lichtmangels eher schlecht aufgehoben. Auch beim Rasen sollte man vorsichtig sein und diesen entfernen, da dieser schnell gelb werden könnte.

Wo man diesen verstauen kann und er auch hilfreich ist.
Unter Büschen und Bäumen bietet eine Blätter einen hervorragenden Kälteschutz und fügt dem Boden gleichzeitig Nährstoffe zu. Dort wird das Laub später zu Humus. Die Schicht darf hier gerne 15-20 cm hoch sein.

Auf leeren Blumenbeeten, unter Studen oder nach dem Herbst fertig umgegrabenen Gemüsebeeten schütz der Laub ebenfalls das Erdreich und versorgt diesen mit Nährstoffen und Humus. Achten Sie darauf das die Laubschickt nur ein paar Zentimeter hoch ist.

Am besten eignet sich hierfür Laub von Obstgehölzen und Blütensträuchern. Sie sollten auch darauf schauen das keine kranken oder mit Pilzen befallene Blätter verwendet werden, da diese sich sonst im kommenden Jahr verbreiten könnten.

Für den Kompost?
Alle Blätter die ansonsten keine Verwendung finden sind gut geeignet für den Kompost und ergeben gute Gartenerde im Frühjahr.
Natürlich ist der Sommerlaub hier wesentlich nährstoffreicher, wobei der Herbstlaub nicht ganz so nährstoffreich ist da der Baum die Nährstoffe den Blättern schon entzogen hat. Am besten ist es die Blätter zu zerkleinern und mit anderen Gartenabfällen und Küchenkompost zu mischen.

Geben Sie den Tieren ein Winterquartier.
Die kleine Tiere im Garten, wie z.B. Erdkröten, Molche, Lurche, Frösche und natürlich der Igel, suchen immer ein Winterquartier und freuen sich über Laubanhäufungen für den Winterschlaf.
Jedoch nicht vergessen bei der Laubentfernung auf die Tiere zu achten.

Foto: Geli – Some rights reserved. Quelle: www.piqs.de
This entry was posted on Sonntag, Dezember 4th, 2011 at 22:56 and is filed under Allgemeines, Tipps & Tricks. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Kommentare sind geschlossen.