ankara escort porno izle ankara escort ankara escort ankara escort ankara escort ankara escort ankara escort

Der Spindelmäher, fast vergessen.

Spindelmäher sind auf dem europäischen Festland fast vergessen. Die Mehrheit entscheiden sich derzeit für elektrische Mäher mit einem Sichelmesser. Unter Umständen fehlt uns einfach das Verständnis wie eine gut gepflegte Rasenfläche auszusehen hat.
Engländer hingegen haben eine ganz andere Sichtweise und daher stehen Spindelmäher dort ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala.

Der klassische Spindelmäher ist noch bekannt von den handbetriebenen Mähern, die im Baumarkt erhältlich sind. Heutzutage werden Spindelmäher  als Benzinbetriebene Mäher für Golfplätze, Sportplätze oder Parkanlagen eingesetzt.
Die Walze mit Messer besetzt, sogenannter Spindel,  dreht sich an einem Gegenmesser und schneidet die Grashalme wie mit einer Schere. Dies geschieht so sauber das man damit auch ein dünnes Blatt Papier schneiden könnte, was auch noch immer ein Test ist zum sehen ob die Messer scharf sind.

Ein Spindelmäher kann deutlich tiefer schneiden als ein Sichelmäher und der tiefe Schnitt födert den Rasen zusätzlich für das Wachstum. Wichtig hierfür ist das der Rasen entsprechend gepflegt wurde mit der richtigen Bewässerung und Düngung. Im Normalfall hat diese extreme Tiefschnittmöglichkeit keine wesentliche Bedeutung.

Wie erkennt man die Unterschiede?
Wer sich Rasenflächen ansieht, die über längere Zeit mit einem Spindelmäher gemäht wurden, sieht die Unterschiede sofort. Der von dem Messer erzeugte Luftstrom richtet den Grashalm auf, das dann vom Messer abgeschlagen wird. Franst der Grashalm aufgrund unscharfer Messer aus, kann dies zu Verletzungen des Grashalmes führen und dieser heilt braun ab. Mit Sichelmessern gemähte Rasenflächen ist dies deutlich anzusehen.
Der Spindelmäher hingegen schneidet jeden Grashalm sauber über das Messer und die feststehenden Gegenschneide ab. Wunden sind kleiner und ein ausfransen tritt nicht auf. Somit kann die Pflanzenwunde schneller schließen und die Rasenhalmenenden behalten die sattgrüne Farbe.

Eine genaue Anordnung der Messer sowie der exakte Abstand zur Gegenschneide ist für eine saubere Schnittqualität wichtig. Wird die Klinge von Erde oder Steinen getroffen, verlieren diese schnell Ihre Schärfe, was durch geknickte und nicht geschnitte Grashalme sichtbar wird.

Sollten Sie vom Sichelmäher auf den Spindelmäher umsteigen wollen, haben wir noch ein paar Tips für Sie:
Mit einem Spindelmäher müssen Sie mindestens einmal die Woche mähen, in starken Wachstumsphasen sogar mehrfach. Der frühe Morgen ist der richtige Zeitpunkt für den Spindelmäher.
Nach einer Umstellung von Sichelmäher zum Spindelmäher sollten Sie die Schnitthöhe des Rasens langsam reduzieren. Der Grasschnitt sollte sofort entfernt werden da Klumpen zu Rasenkrankenheiten führen kann. Die ideale Schnitthöhe für Spindelmäher liegt bei ca. 1,5 cm im Vergleich zu einem Sichelmäher mit 2,5 cm.

Foto: hecht1969 – Some rights reserved. Quelle: www.piqs.de
This entry was posted on Mittwoch, Februar 8th, 2012 at 21:32 and is filed under Allgemeines, Tipps & Tricks. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Kommentare sind geschlossen.